Aktuelle Projekte

Restaurierung der Grabanlage Nadelmann

Die Grabanlage der Familie Nadelmann (Erbbegräbnis 1028) liegt an der langgestreckten Südostseite von Feld N 2, gegenüber von Feld S 2. Beigesetzt sind hier der Kaufmann Abraham Nadelmann (*17.6.1831, † 3.1.1904) und seine Ehefrau Jeanette Nadelmann, geb. Hirschfeld (*30.5.1835, † 9.10.1915). Gekauft wurde das Erbbegräbnis von der Familie anlässlich des Todes der Tochter Emma Rahmer, geb. Nadelmann (*11.2.1857, † 15.11.1903). Sie war mit dem Kaufmann Wilhelm Rahmer (*29.8.1848, † 11.11.1927) verheiratet, der zuletzt in dem für vier Beisetzungen angelegten Erbbegräbnis bestattet wurde. Wilhelm Rahmer war Inhaber der Lederhandlung Groß & Rahmer für farbige Leder für Album- und Portefeuille-Fabrikation, mit Sitz in der Alexandrinenstr. 37.

Bei dem um 1903 geschaffenen Metall-Schmuckgitter, das die Grabanlage einrahmte, handelt es sich um schmiedeeiserne Arbeiten im Stil der Gründerzeit. Der einst umfangreiche Bestand an repräsentativen Metallarbeiten auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee erlitt im Zweiten Weltkrieg jedoch empfindliche Einbußen, als die Ablieferung des Materials zur Verstärkung der Metallreserve angeordnet wurde. Auch bei der Grabstätte Nadelmann ist das Einfassungsgitter an Vorder- und Seitenfronten beseitigt worden. Die verbliebene Metallkonstruktion, die ca. 4 Meter lange und ca. 2,60 Meter hohe Rückwand mit vier eingesetzten Inschriftentafeln, hatte durch Korrosionsschäden ihre Tragfähigkeit eingebüßt und lag ebenso wie die vier Tafeln seit Jahrzehnten lose auf der Grabstätte.

Die Wiederherstellung der Grabanlage Nadelmann wird vom Förderverein Jüdischer Friedhof Berlin-Weißensee e.V. in Kooperation mit dem Landesdenkmalamt Berlin und der heute in den USA ansässigen Familie Nadelmann durchgeführt. Die denkmalpflegerischen Maßnahmen umfassen für 2019 die fachgerechte Restaurierung der schmiedeeisernen Rückwand in der Werkstatt und in 2020 dann ihren Wiederaufbau einschließlich der vier Inschriftentafeln für die hier beigesetzten Mitglieder der Familie Nadelmann.